Halka Weinreich

Shiatsu Massage

Die Kunst der Achtsamen Berührung”

Was ist Shiatsu

Shiatsu ist eine japanische manuelle Therapie, deren Wurzeln in der Traditionelle Chinesische Medizin liegen.

Praktiziert wird Shiatsu in einer Akupressur-Massage-ähnlichen Form, bei der der Therapeut mit Fingern und Handballen Druck auf bestimmten Stellen am Körper ausübt, um Disharmonien im Organismus zu korrigieren und natürliche Heilungs- und Entwicklungsprozesse zu aktivieren.

Die Shiatsu Technik hat eine tiefgehende und langanhaltende Wirkung.

Shiatsu Massage mit Handfläche

Behandlungsablauf

Shiatsu wird bekleidet am ganzen Körper auf einer Massageliege oder eine Futonmatte am Boden ausgeübt. Daher bitte, wenn möglich, bequeme Kleidung und Socken anziehen oder mitbringen.

Um jede Shiatsu-Behandlung Ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen anzupassen, findet erstmal ein kurzes Gespräch statt. Eine Diagnose am Anfang bestimmt dann den eigentlichen Ablauf der Behandlung. Schließlich folgt eine kurze Nachruhezeit.

Mindestabstand zwischen zwei Behandlungen beträgt eine Woche. Für eine optimale Wirkung bei länger anhaltenden Problemen sollte der Abstand zwischen zwei Behandlungen nicht länger als ein Monat sein.

Die erste Behandlung dauert ca. 90 min.

Jede weitere Behandlung kann nach Bedarf oder Wunsch zwischen 60 -90 min. dauern.

Shiatsu Massage mit Ellbogen

Wirkung

Im Allgemeinen verbessert Shiatsu die Funktion der inneren Organe, des Blutkreislauf und des Lymphatischen Systems. Es regt die Heilungsprozesse im Körper und Nervensystem an, hilft bei der Regulierung des Hormonhaushalts und unterstützt den Stressabbau. Shiatsu wirkt tiefentspannend. Stärkt und vitalisiert Körper und Geist.

Shiatsu ist auch sehr wirksam bei konkreten Problemen, wie zum Beispiel: Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Schmerzen allgemein, Verspannungen, PMS/ Menstruationsbeschwerden, Wechseljahrbeschwerden, Verdauungsprobleme, Gelenkschmerzen, Blutdruck Probleme, Schlafstörung, chronische Müdigkeit, Unruhezustände, Burn-Out, Angstzustände, Depressive Verstimmungen, Beziehungs- und Lebenskrisen, Trauerbewältigung, Selbstwertprobleme und vieles mehr…

Was macht Shiatsu Besonders

Shiatsu ist eine ganzheitliche Methode, das heißt es werden immer alle Aspekte gleichzeitig beachtet. Der Fokus bei der Behandlung liegt bei der Lösung des aktuellen Problems und dessen Ursache gleichzeitig. Mit Shiatsu kann man körperliche, sowie psychische und psychosomatische Probleme behandeln, um Gesundheit für Körper und Geist zu erlangen.

Shiatsu für sich heilt nicht, der Therapeut stellt während der Behandlung eine „energetische Beziehung“ (Energie im Sinne von Qi) zum Klienten auf, nimmt durch Achtsamkeit, Sensibilität und Offenheit die Bedürfnisse des Klienten wahr und leitet so die natürlichen Selbstheilungsprozesse ein.

Beim Shiatsu ist es nicht wichtig Probleme zu benennen und einordnen, sondern auf schnellsten und einfachsten Weg zu lösen. Im Unterschied zur klassischen Psychotherapie kann man so psychische Probleme, auch ohne Wörter und Überlegungen, im entspannten Zustand schnell erfassen und ins Bewusstsein übertragen.

Shiatsu muss nicht nur zur Heilung von Krankheiten eingesetzt werden. Es ist ein guter Weg zur Selbsterkenntnis, mehr Selbstbewusstsein und besseren Körperwahrnehmung. Es bring Ihre individuelle Schönheit und Ausstrahlung zum Vorschein.

Shiatsu ist in jedem Alter, in der Schwangerschaft und für Menschen mit Behinderung gut geeignet.

Kontakt

  • Leiblstraße 23, 90431 Nürnberg
  • Tel. +49 1577 8366834
  • info@halka-weinreich.com
Bad Schussenried